Mitgliedschaft

Der Verein ist als Anlaufstelle konzipiert und somit für alle offen, die Hilfe benötigen, sich ihre Selbstbestimmung und ihren Platz in der Gemeinschaft sichern und Benachteiligungen entgegentreten. Er engagiert sich für Menschen mit Behinderung genauso wie für Menschen mit einem Migrationshintergrund oder anderen sozialen Schwierigkeiten. Jeder wird als Einzelpersönlichkeit unter Berücksichtigung seiner persönlichen Probleme und Beeinträchtigungen wahrgenommen.

Die Mitgliedschaft im Verein wird mit einem Formular beantragt und ist mit der  
Pflicht verbunden, einen jährlichen Beitrag von 20 € zu entrichten und sich mit der Satzung einverstanden zu erklären und diese einzuhalten.

Durch eine Mitgliedschaft im Verein können einzelne Menschen aus dem gesamten Spektrum der Bevölkerung mit ihrer individuellen Lebenssituation die umfassende Unterstützung und die verschiedenen Angebote des Vereins in Anspruch nehmen. Natürlich sind auch nicht behinderte, aber an der Verbandsarbeit Interessierte als Mitglied willkommen. Dabei legen wir besonders großen Wert darauf, dass auch junge Menschen zu uns finden. In unserem, aber auch im Interesse der Weiterentwicklung des Vereins wünschen wir uns aktive Mitglieder, die ernsthaft mitarbeiten und mit Hilfe der Mitarbeiter persönliche als auch allgemeine Interessen im Hinblick auf die Gestaltung der Vereinsarbeit durchsetzen. Das kann in Form von konkreter praktischer Hilfe oder durch die gewissenhafte Mitarbeit in den Organen des Vereins geschehen.

Zurzeit weist der Verein eine Mitgliederzahl von 116 auf. Wir sind bestrebt, langfristig die Anzahl zu vergrößern. Dabei soll auch die Mitgliedschaft selbständiger Gruppen, Clubs, Initiativen, Selbsthilfegruppen und Organisationen (bei Wahrung ihrer Eigenständigkeit) gefördert werden. Möglichst viele Kräfte müssen zusammenwirken, um miteinander die Ziele des unserer Organisation verwirklichen zu können.